Stahlbau-Kalender-Tag

Der Stahlbau-Kalender-Tag findet jährlich an der Univiersität Stuttgart statt. Hier können Sie sich über den Inhalt des aktuellen Stahlbau-Kalenders informieren und sich zur Tagung anmelden.

Im Rahmen eines Vortrages beim Stahlbau-Kalender-Tag erläutern (Publikationen) Autoren die wesentlichen Inhalte ihrer veröffentlichten  Beiträge im Stahlbau-Kalender. Nach den Vorträgen gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen und ist ausdrücklich erwünscht. Es kommen dabei immer konstruktive Diskussionen zwischen den Autoren und dem Fachpublikum zustande. Die Anmeldung für den nächsten Stahlbau-Kalender-Tag erfolgt online und wird hier bekanntgegeben.

Stahlbau-Kalender-Tag 2021

Themenschwerpunkte des Stahlbau-Kalenders 2021 sind Brücken: dazu gehört als Kernbeitrag die Erläuterung zu den neuen Planungshilfen für Stahl- und Verbundbrücken mit konstruktiven Details, des weiteren Beiträge mit konkreten Beispielen zur Fertigung und Montage, zur Bemessung im Verbundbrückenbau und zu Brückenausstattungen wie Lager, Fahrbahnübergänge und Seile. An dem Anwendungsfeld Brücken werden aber auch die aktuellen Entwicklungen der neuen Eurocode-Generation dargestellt. So wird der Entwurf zur neuen Beulnorm prEN 1993-1-5, der noch in diesem Jahr in die offizielle europäische Umfrage geht, mit seinen Änderungen vorgestellt. Zu den Ermüdungsnachweisen, ein für den Brückenbau entscheidendes Thema, zeigen gleich mehrere Beiträge Neuentwicklungen auf. Brücken, insbesondere Stahl- und Verbundbrücken, sind sehr attraktive Bauwerke und ihre Gestaltung kann eine Stadt oder Umgebung prägen. Sie sind gleichzeitig sehr anspruchsvoll in ihrer Konstruktion und Detailausbildung, sodass die hier von Fachleuten gegebenen Hinweise auch für andere hochwertige und dauerhafte Stahlkonstruktionen über den unmittelbaren Anwendungsbereich von Brücken hinaus interessant und wichtig sind.

Die Autoren des Stahlbau-Kalenders 2021 erläutern im Rahmen des Stahlbau-Kalender-Tags 2021 wesentliche Inhalte ihrer Beiträge. Für die in der Praxis tätigen Ingenieure eröffnet sich dadurch die Möglichkeit, sich aus erster Hand zu den Themen zu informieren, Fragen zu stellen und mit den Autoren zu diskutieren.

Zum Seitenanfang