27. Februar 2019 / Alexander Enders

Exzellenzcluster „Integratives computerbasiertes Planen und Bauen für die Architektur“

Das Institut für Konstruktion und Entwurf beteiligt sich am Exzellenzcluster der Universität Stuttgart.

Die Produktivität der Bauindustrie stagniert seit Jahrzehnten und bereits heute konsumiert der Bausektor mehr als 40 Prozent der globalen Ressourcen und Energie. Dies und die große soziale, ökologische, ökonomische und kulturelle Relevanz der Architektur zeigen, dass dringend neue Ansätze für das Planen und Bauen benötigt werden. Der Exzellenzcluster hat daher zum Ziel, das volle Potential digitaler Technologien einzusetzen, um das Planen und Bauen neu zu denken und durch einen systematischen, ganzheitlichen und integrativen computerbasierten Ansatz wegweisende Innovationen für das Bauschaffen zu ermöglichen.

Eine zentrale Zielsetzung ist die Entwicklung einer übergeordneten Methodologie des „Co-Design“ von Methoden, Prozessen und Systemen, basierend auf interdisziplinärer Forschung zwischen den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Ingenieursgeodäsie, Produktions- und Systemtechnik, Informatik und Robotik, sowie Sozial- und Geisteswissenschaften.

Mit dem positiven Förderungsbescheid des DFG am 27.09.2018 baut die Universität Stuttgart ab 2019 das neue Exzellenzcluster „Integratives computerbasiertes Planen und Bauen für die Architektur“ auf. Das Institut für Konstruktion und Entwurf  unter Leitung von Frau Prof. Kuhlmann beteiligt sich hierin insbesondere bei der Entwicklung integrativer Konzepte zur Nachweisführung neuer Produkte und Verfahren im Bauwesen auf Basis experimenteller und numerischer Untersuchungen.

Link zum Video

Link zur Pressermittelung:

 

Zum Seitenanfang